Banner_Ausbildung.jpg

Ausbildung & Qualifizierung

Individuelle Angebote zur Teilhabe an Arbeit
Der Start ins Berufsleben stellt für Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung dar und ist der nächste Schritt in die Selbstständigkeit. Die agilio gGmbH bietet vielfältige Ausbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für junge Menschen.

Seit 2013 sind wir anerkannter Träger im Bereich der Arbeitsförderung und nach AZAV zugelassen. Die hierfür erforderlichen Anforderungen werden in jährlichen Abständen durch die bag cert GmbH überprüft.

Welche Arten der Qualifizierung bieten wir an?


Eingangsverfahren (EV)

Das Eingangsverfahren dauert in der Regel drei Monate und ist die Vorstufe zum Berufsbildungsbereich. Es dient der beruflichen Orientierung und einer Prüfung der Teilhabechancen auf dem Arbeitsmarkt.

Berufsbildungsbereich (BBB)

Der Berufsbildungsbereich besteht aus einem Grund- sowie Aufbaukurs von jeweils zwölfmonatiger Dauer. Das Angebot richtet sich an junge Menschen mit Teilhabeeinschränkungen, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung nicht oder noch nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. Eine Qualifizierung in diesem Rahmen ist in den Bereichen Gastronomie (Küche und Service) sowie Textil- und Gebäudereinigung möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch eine Qualifizierung in den Bereichen Verwaltung und Einzelhandel angestrebt werden.

Ziel des BBB ist die Eröffnung einer Beschäftigungsperspektive in den genannten Bereichen für den allgemeinen Arbeitsmarkt. Ebenfalls möglich ist eine Beschäftigung auf dem geschützten Arbeitsmarkt, z. B. über das persönliche Budget zur Teilhabe am Arbeitsleben bei der agilio gGmbH.
Ein Zertifikat bescheinigt Ihnen den erfolgreichen Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme.
Voraussetzung für die Wahrnehmung der Leistungen des EV sowie des BBB ist die Feststellung eines Reha-Bedarfs durch die Agentur für Arbeit.

Staatlich anerkannte Ausbildungen mit IHK-Abschluss

  • Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/in im Gastgewerbe (2 Jahre)
  • Ausbildung zum/zur Koch/Köchin (3 Jahre)
Die zweijährige Ausbildung zum/zur Fachpraktiker/in im Gastgewerbe nach § 66 BBiG / § 42m HwO ist theoriereduziert, d. h. die praktischen Inhalte werden im Vergleich zur Theorie stärker gewichtet. Sie eignet sich für junge Menschen, die aufgrund einer Einschränkung im Bereich Lernen den Anforderungen der Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/frau (noch) nicht gewachsen sind. Die Ausbildung findet in einem dualen System in der Berufsschule sowie im Betrieb statt. Voraussetzung für die Aufnahme einer theoriereduzierten Ausbildung ist die Feststellung eines Reha-Bedarfs durch die Agentur für Arbeit.

Die dreijährige Ausbildung zum/zur Koch/Köchin findet ebenfalls in einem dualen System statt. Es handelt sich hierbei um eine Regelausbildung. Voraussetzung für die Aufnahme dieses Ausbildungsberufs ist der Hauptschulabschluss.

Beide Ausbildungsberufe schließen mit einer Abschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Die agilio gGmbH ist vor Allem daran interessiert, Menschen mit sogenannten „Vermittlungshemmnissen“ berufliche Möglichkeiten und auch langfristige Perspektiven zu eröffnen.

Sie haben weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne umfassend zu Ihren Möglichkeiten und unterstützen Sie bei den notwendigen Förderanträgen.

Kontakt
Zora Horstmann
Email: horstmann@agilio.de
Tel.: 04921 993897-30

Kontakt

agilio gGmbH

Zum Nordkai 16
26725 Emden

Tel. 04921-993897-0
Mail: info@agilio.de

Über uns

Die agilio gGmbH ist ein gemeinnütziger Träger, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu fördern und ihre Selbstbestimmtheit und Individualität durch das Angebot von passgenauen und flexiblen Unterstützungsleistungen zu stärken.