MisterME

Aus Hip Hop wird emotionale Vielfalt

Datum: Samstag, 07.06.2014 , 20:00 Uhr

Lokal: KleinstKunstBühne Pelzerhaus, Pelzerstraße 12, 26721 Emden

Eintritt: 12,00 € | erm. 10,00 €

Vorverkauf: kulturcafé im Pelzerhaus, 04921-583387

Als Rapper aus einer Vielzahl aktiver Internet-Hip-Hopper hervorzustechen ist ziemlich schwer. Der Anfang der Erfolgsgeschichte war ein musikalisch spannendes Projekt, während dessen der bis dahin nur als Rapper wahrgenommenen Musiker sein eigentliches Talent entdeckte.
Unabhängig voneinander erhielten im Jahre 2010 die Acts MisterME und turismo eine Konzertanfrage von einem Kulturhaus. In einem gemeinsamen Rahmenprogramm stellt die Band turismo fest, dass es sich bei MisterME nicht um einen gewöhnlichen Rapper handelt.

Im Jahr 2006/2007 zeigte sich bei dem talentierten, jungen Musiker eine Autoimmun Krankheit. Er verlor seine Haare. In dieser Zeit schrieb er Songs, die nicht dem klischeehaften Hip Hop Free Download Gedanken gerecht wurden. Die Themen zu intensiv und zu persönlich. Zu groß der Unterschied, da es hierfür „richtige Instrumente“ brauchte, statt gewöhnlicher Konservenbeats. Auch waren erstmalig komplette Gesangsstücke zu finden. In den Folgejahren der Krankheit erhielt diese Art des Songwritings immer mehr Relevanz. Songs zu Themen wie Einsamkeit, dem „Mensch sein“, Beziehungen, Gefühlen etc. entstanden im Songkatalog des 23-jährigen Künstlers.

Letztendlich war am Konzertabend für den 23-jährigen Rapper alles neu! Sitzendes Publikum sowie weinende und lachende Augen. Eine Band mit einem rappenden Sänger – singenden Rapper. Das kleine Konzert, komplett ohne Werbung gestaltet, wurde zum großen Erfolg! Die Konzertlocation war bis zur Eingangstür und darüber hinaus gefüllt. Stetig wurde die Menschenmenge vor der großen Fensterscheibe, welche Einblicke nach draußen gab, größer. Das Konzert, eigentlich als einzige Show geplant, musste wiederholt werden.

Für MisterME war dies der Beginn eines neuen musikalischen Abschnittes. Eventuell hatte er sich mit der Hip Hop-Attitüde zu sehr im Weg gestanden und sich mit der Musik für „Cap-Träger“ anderen Hörern versperrt. Musik muss klingen wie sie klingen möchte! Anfänglich herrschte zwar eine gewisse Angst, dass sich der Bezug zum Hip Hop verlieren könnte, aber zu groß waren die Fortschritte mit der neuen Musik. Der junge Musiker entdeckte die Möglichkeit, Menschen auf unterschiedliche Art und Weise zu berühren, bestimmten Songs mit Worten genau die Atmosphäre zu verleihen, die vom Stück gewünscht wird. Auf einmal war es wichtig, wie sie klingen, die lauten und leisen Töne. Ehrlichkeit und Authentizität.

Musikalisch von Angus und Julia Stone bis hin zu Plan B inspiriert, begann eine Reise voller Energie. Energie, die selbst dann zum Vorschein kommt, wenn es hölzern und intim wird. Das Lampenfieber vor jedem Auftritt, welches einem den Atem raubt und der Schwall vom freien Fall, welcher mit dem ersten Wort eintrifft und auf die gesamte Konzertlänge anhält.

MisterME sind:
Micha Meißner (Vocals)
Lars Watermann (Drums)
Jet Romero (Bass, Vocals)
Daniel Schubert (Gitarre, Vocals)
Artur Kühfuß (Piano)

Link: www.misterme.de

© 2015 agilio gGmbH